Events Archiv

Zum Thema Ab-, Um- oder Aufbruch

Prof. Dr. Ueli Mäder

Der emeritierte Basler Ordinarius für Soziologie ist unser Gast. Der renommierte und profilierte Gesellschaftswissenschaftler referiert und diskutiert mit uns zum Thema Ab-, Um- oder Aufbruch der Gesellschaft im Kontext der Globalisierung, Digitalisierung und des Populismus.

Die Menschheit befindet sich zurzeit in einem Prozess, welcher sich in seiner Tragweite mit jenem des Sesshaft-Werdens und Entstehung der Landwirtschaft (vor ca. 8‘000 Jahren) und dem der Industrialisierung (im 19. Jahrhundert) vergleichen lässt.

Damit einhergehend überlagert ein finanzgetriebenes Verständnis den politischen Liberalismus:

Die forcierte Konkurrenz polarisiert die Gesellschaft und kolonisiert Lebenswelten. Die Digitalisierung verschärft die soziale Brisanz. Und der wirtschaftliche Globalismus verstärkt einen populistischen Provinzialismus. Kulturelle Globalität fördert hingegen eine Regionalität mit kommunitärer Identität und Verbindlichkeit.

Prof. Dr. Ueli Mäder skizziert konkrete Ansätze und kontroverse Diagnosen.

Datum, Zeit 14. Mai 2019 - 18:00 Uhr
Ende ca. 19:30 Uhr
Datum, Zeit 30. April 2019 - 18:00 Uhr
Ende ca. 20:00 Uhr

Efficiency China Forum Basel

Jürg Witmer Peking

China Pionier und –Experte

«Der Doyen der Basler Chemie war jahrelang Verwaltungsratspräsident von Clariant und Givaudan sowie Vizepräsident Syngentas. Alle drei Ämter hat er abgegeben und leitet heute die Gruppe unabhängiger Syngenta-Verwaltungsräte. Seine Karriere begann der promovierte Jurist beim Pharmakonzern Roche, der ihn Mitte der 1980er Jahre erstmals nach Peking schickte - zu einer Zeit, als bloss zwei Hotels Ausländer aufnahmen und Velos das Strassenbild dominierten. Er vermittelte Syngenta den Kontakt zu Chem China, dessen Chairman Ren Jianxin er seit langem kennt.»

Franziska Pfister, NZZ am Sonntag

Wir freuen uns auf einen Erfahrungsbericht der besonderen Art:

Jürg Witmer wirkt seit Jahrzehnten – und auch heute noch – direkt an den Schnittstellen zwischen westlicher und Chinesischer Kultur, Wirtschaft und Wirt­schafts­ethik. Dabei interessieren uns natürlich auch seine Visionen zur Zukunft des Unternehmens Syngenta und dessen Standort Basel.

In seinem Referat oder spätestens in der anschliessenden offenen Diskussion, wird er uns aufzeigen, wie aus seiner Sicht Europa wirtschaftlich nicht zwischen den Polen China und USA aufgerieben wird.

Datum, Zeit 21. Februar 2019 - 18:00 Uhr
Ende ca. 19:30 Uhr

Janwillem C. Acket

Für 2019 prognostizieren die Volkswirtschaftler des Kreditversicherers Euler Hermes ein globales Wirtschaftswachstum von 3,6 Prozent. Wieviel davon wird für Europa herausspringen?

Wird das verkorkste Börsenjahr 2018 (SMI -10,2%, der deutsche DAX gar -18,3%) bald in Vergessenheit geraten?

Auf diese und Ihre ganz persönlichen Fragen erhalten sie kompetente und praxisnahe Antworten:

Janwillem C. Acket ist einer der renommiertesten Chefökonomen der Schweizer Bankenszene.

Seine Erläuterungen zu den weltwirtschaftlichen Zusammenhängen sind auch für Nicht-Ökonomen spannend und einleuchtend. Sie zeigen ein umfassendes Bild, welche Herausforderungen den Wirtschafts-Politikern bevorstehen und welche Chancen sich dabei für die Wirtschaft und die Anleger in 2019 ergeben.

Datum, Zeit 17. Januar 2019 - 18:00 Uhr
Ende ca. 19:30 Uhr

Kommende Veranstaltungen

Die neue Seidenstrasse
6. Juni 2019 - 18:00 Uhr
Ort:  Parterre Rialto

Mitgliederportrait

BRUNO BIRRI

Weltweit einzigartiges
Excellence Leadership und
Personal-Coaching-Programm.

Bruno Birri
Hammerstrasse 6
4414 Füllinsdorf

www.brunobirri.ch/pex

Die Efficiency-Club Website nutzt Cookies, um Ihnen bestmögliche Funktionalität bieten zu können. Mehr über Cookies...