Events Archiv

Efficiency China Forum Basel

Sturmflut

Ein Versuch, aus den aktuellen Geschehnissen ein Gesamtbild zu machen.
Referat und offene Diskussion mit Dr. Kong Xian Chu, Leiter des China Forums ECB

Seit wenigen Jahren, insbesondere aber seit Ende 2019 vollzieht sich in China eine dermassen markante und allumfassende Veränderung, dass es kaum ein Bereich gibt, der nicht auf allen Ebenen betroffen wäre.

Ob Gesellschaft oder Politik, Wirtschaft oder Wissenschaft, Kultur oder Alltagsleben – nahezu täglich erreichen uns überraschende und oft auch widersprüchliche Nachrichten, die unweigerlich die Frage aufwerfen, wo China heute steht. Dr. Kong Xian Chu versucht, basierend auf seiner Kenntnis und Wissen, aus den aktuellen Geschehen ein zusammenhängendes Bild zu machen.

Kong Xian Chu, Dr. nat.sc. (neurosciences) der Universität Basel

Gründer und Leiter von WaKong, einer Organisation zur Förderung des interkulturellen Austauschs zwischen China und der Schweiz. Direktor des ChinaHouse Basel, das Ausstellungen und Veranstaltungen zum besseren Verständnis der chinesischen Kultur – insbesondere der klassischen Kunst – organisiert und beherbergt.

Seine Interessen gelten der authentischen und unabhängigen Vermittlung des Facettenreichtums Chinas mit Fokus auf Kultur und Gesellschaft.

Datum, Zeit 30. September 2022 - 19:00 Uhr
Ende ca. 20:30 Uhr

Efficiency China Forum Basel

30 Jahre Chinesisch Gymnasium Leonhard

Aktuelles zum Stand des Chinesischunterrichts in der Schweiz
Referat und offene Diskussion mit Brigitte Koller Abdi, Vizepräsidentin des Schweizerischen Fachverbands Chinesisch

Zur Zeit ist von dringend notwendigen Chinakompetenzen die Rede.

Wo kann man in der Schweiz diese Kompetenzen, darunter nicht zuletzt die chinesische Sprache, erlernen? Vorgestellt werden die Ergebnisse einer gerade durchgeführten Umfrage des Schweizerischen Fachverbands Chinesisch. Diese werden historisch und mit Blick auf die Zukunft eingeordnet und mit unseren Nachbarländern verglichen. Die Anwesenden erhalten so einen Gesamteinblick zur Situation in der Schweiz.

Brigitte Koller-Abdi
Brigitte Koller Abdi
 
Vizepräsidentin des Schweizerischen Fachverbands Chinesisch. In Basel geboren und aufgewachsen; Studium der Sinologie, Allgemeinen Sprachwissenschaft und Politikwissenschaft an der Universität Zürich mit Lizentiatsabschluss; BA von der Beijing Language and Culture University; seit 1993 Unterricht der chinesischen Standardsprache an verschiedenen Institutionen.

Selbstverständlich werden die aktuell geltenden BAG-Vorschriften eingehalten: Ihr Zertifikat und Ihr Ausweis (ID oder Reisepass) sind für die Teilnahme zwingend erforderlich und müssen zum Eintritt vorgelegt werden.

Die neuen Corona-Regeln erlauben es: Nach dem Referat geniessen wir wieder unseren traditionellen Apéro Chinois.

Datum, Zeit 29. Oktober 2021 - 19:00 Uhr
Ende ca. 20:30 Uhr

Wolf

… und der Tierpark Lange Erlen feiert sein 150-jähriges Jubiläum.

Der 1871 gegründete Tierpark „Lange Erlen“feiert sein 150jähriges Bestehen und ist damit der älteste klassische Wildpark der Schweiz. Der „Zolli Basel“ als ältester Zoo der Schweiz feiert dieses Jubiläum übrigens erst in drei Jahren!

Ein spannendes Geburtstags-Projekt

Der Wolf soll im Basler Tierpark Einzug halten. Vorbereitend arbeitet der Erlen-Verein bereits mit Internationalen Zuchtprogrammen zusammen – aus diesen wird dann auch das zukünftige Basler Rudel hervorgehen.

Die notwendige und artgerechte Anlage wird rund 4 Millionen Franken kosten. Finanziert wir sie u.a. durch die Ausgabe einer sogenannten Wolfs «Aktie». Letztere wird vom Basler Grafiker Fredy Prack gestaltete, einzeln nummeriert und zusammen mit einer Spendenbestätigung abgegeben. Der Efficiency Club erwirbt eine Aktie und verlost sie unter den anwesenden Veranstaltung Teilnehmern.

Unter kundiger Führung eines Erlen-Vereinsmitglied Erfahren wir mehr über das Wolfs Projekt und über die Geschichte des Parks.

Die Führung beginnt pünktlich um 18.00 Uhr und dauert ca. 1 Stunde. Treffpunkt ist der Haupteingang.
Der anschliessende Apéro im Restaurant Lange Erlen ist im Preis inbegriffen.

Datum, Zeit 26. August 2021 - 18:00 Uhr
Ende ca. 19:30 Uhr

Efficiency China Forum Basel

Xi Jinping

Referat und offene Diskussion mit Prof. Dr. Daria Berg
 
Auf den Spuren der Macht vom Ersten Kaiser bis Xi Jinping

Was bedeutet Macht in China? Und was bedeutet Chinas Macht für die Welt?
Präsident und Parteichef Xi Jinping hat sich als chinesisches Staatsoberhaupt auf Lebenszeit neu erfunden. Die Welt hat diesen Wandel mit Verblüffung verfolgt.

Wie können wir das Denken und Handeln von Chinas Machthabern besser verstehen? Wie Detektive in der Kulturgeschichte setzen wir es uns hier zum Ziel, ihnen auf die Spuren zu kommen.

Dazu lädt der Vortrag auf eine rasante Zeitreise in die Geschichte des chinesischen Zentralstaates ein. Wer ist der Mann, der China erfand? Jeder kennt die Terrakotta-Armee und Chinas Grosse Mauer. Aber wer ist der Mann, der sie schuf und China erstmals vereinte, wer war Qin Shi Huangdi (259-210 v. Chr.), der erste Kaiser Chinas? Er liess die Bücher verbrennen und seine Kritiker lebendig begraben. Der Erste Kaiser herrschte über Alles-unter-dem-Himmel und griff nach den Sternen. Er wollte ewig leben und über das Universum herrschen.

Ohne ihn gäbe es das moderne China der Gegenwart nicht. Wir untersuchen seine Gedankenwelt und Staatsphilosophie, auf deren Fundament Xi Jinpings Supermacht sich heute erhebt.

Prof. Dr. Daria Berg
Prof. Dr. Daria Berg
 
DPhil Oxford, Professorin für Chinesische Kultur und Gesellschaft an der Universität und St.Gallen und Head of the Centre for Intercultural Competence am St. Gallen Institute of Management in Asia, Singapur.

Ihr neustes Buch «The Man who Invented China» erscheint in Kürze.

Die Veranstaltung wird lokal mit maximal 40 Teilnehmern (Masken­pflicht) und via Internet und Zoom durchgeführt. Zoom-Teilnehmende werden zeitnah die Zugangsdaten erhalten.

Datum, Zeit 4. Juni 2021 - 18:30 Uhr
Ende ca. 20:00 Uhr

Kommende Veranstaltungen

Zur Zeit keine.
>> Events-Archiv

Mitgliederportrait

Roland Förster

Wir stellen immer wieder fest, wie viele Veränderungs-Vorhaben scheitern. Es braucht Change-Management – aber anders.

Förster Change & Agility
Gorenmattstr. 19, 4102 Binningen BL
T +41 (0)32 512 82 90 | M +41 (0)79 401 02 58

change-agility.ch

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.